Angi Krems gewann im Match-Tiebreak

Angi Krems gewann im Match-Tiebreak

Einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg erreichten die 1. Damen 40 im vierten Saisonspiel beim 8:1 gegen den Wuppertaler TC Dönberg.

Allerdings wurde es den Grün-Weiß-Damen nicht leicht gemacht, da zwei Einzel erst im Match-Tiebreak gewonnen wurden. Elisabeth Mendl-Heinisch (Nr. 1) und Angela Krems (Nr. 3) behielten trotz zeitweiligem Rückstand im entscheidenden Match-Tiebreak die Nerven und gewannen ihre Partien. Birgit Donath (Nr. 2), Birgit Lorsbach (Nr. 4) und Nikola Ziehe (Nr. 5) sowie die als Ersatzspielerin für Anja Krüger (verletzt) ins Team aufgerückte Nicole Ossendorf (Nr. 6) siegten jeweils in zwei Sätzen.

Nach dem uneinholbaren 6:0-Zwischenstand nach den Einzeln wurden die Doppel nicht mehr gespielt und mit 2:1 für GWL gewertet.

Basia Hofmann – Elisabeth Mendl-Heinisch 4:6, 6:4, 8:10
Birgit König – Birgit Donath 2:6, 4:6
Kathrin Meng – Angela Krems 1:6, 6:2, 8:10
Gabriele Hermes-Bocks – Birgit Lorsbach 5:7, 4:6
Nicola Schwerter-Kieczka – Nikola Ziehe 1:6, 3:6
Juliane Drees – Nicole Ossendorf 3:6, 0:6