Unsere 1. Damen 40 haben in der Niederrheinliga gegen den TC WB Bemberg mit 3:6 (2:4) verloren.

Dabei hatte es trotz des 2:4 Zwischenstandes nach den Einzeln dann in den Doppeln anfang noch so ausgesehen, als ob man die Partie noch drehen kann.

Trotz intensivem Coaching reichte es in den Doppeln nicht

Trotz intensivem Coaching reichte es in den Doppeln nicht

In den Einzeln konnte Birgit Lorsbach ihre Partie klar mit 6:1 6:1 gewinnen. Auch Petra Kiwitt schaffte an Position sechs, im Match-Tiebreak, einen Punkt. Knapp unterlegen waren Elisabeth Mendl-Heinisch an Position eins und Birgit Donath an Position zwei.

In allen drei Doppeln wurde dann jeweils der erste Satz gewonnen, so dass es kurz nach einer Wende aussah. Doppel eins ging dann schnell in zwei Sätzen an unsere Damen 40, wohingegen Doppel drei nach verlorenem zweiten Satz auch klar im Match-Tiebreak unterlegen war. Wenig später musste sich dann auch das zweite Doppel noch geschlagen geben.

Elisabeth Mendl-Heinisch 6:7 4:6
Birgit Donath 6:2 5:7 7:10
Angela Krems 6:7 0:6
Birgit Lorsbach 6:1 6:1
Nikola Ziehe 2:6 4:6
Petra Kiwitt 6:1 4:6 10:4
Elisabeth Mendl-Heinisch/Birgit Donath 6:2 6:4
Nikola Ziehe/Angela Krems 7:6 4:5 7:10
Anja Krüger/Birgit Lorsbach 6:3 3:6 3:10