Mit Rekordverdächtigen 31 Teams, bestehend aus 19 Erwachsenen- und 12 Jugendteams ist der TC Grün-Weiß Langenfeld in die Sommersaison 2016 gestartet.
Der erste Spieltag in der Sommersaison 2016 ergab jedoch mit vier Siegen bei fünf Niederlagen einen eher durchwachsenen Beginn, doch konnten einige Teams bereits zum Auftakt überzeugen.

Isabel Heupgen aus den 1. Damen

Isabel Heupgen aus den 1. Damen

Spektakulär war der klare 9:0 Erfolg der 1. Damen gegen den TC Blau-Weiß Elberfeld. Zwar profitierten unsere Damen auch davon, dass der Gast aus Wuppertal nur mit vier Spielerinnen angetreten war, dennoch zeugten die einzelnen Ergebnisse von insgesamt wohl mehr als einem Klassenunterschied. In den letztendlich nur sechs gespielten Partien gaben unsere Damen nur zehn Spiele ab. Für unsere Damen, die mit einem Auge auf den Aufstieg in die Verbandsliga schielen, geht es nun in knapp zwei Wochen mit einem weiteren Heimspiel weiter.

Besondere Spannung brachte der 6:3 Sieg der 1. Herren 30 beim TV Eintracht Essen-Frohnhausen in der 2. Verbandsliga mit sich. Gegen den Absteiger aus der 1. Verbandsliga lagen unsere Jungs zwischenzeitlich schon mit 1:3 hinten, ehe nicht nur der Ausgleich nach den Einzel erspielt wurde, sondern im Anschluss sogar noch alle drei Doppel gewonnen wurden. Auch hier ist ein Aufstieg nicht unmöglich, wenngleich man es nur harter Konkurrenz zu tun bekommt.

Einen starken Auftritt legten auch unsere 2. Damen 40 hin. Auch hier spricht man ganz offen vom Aufstiegswunsch in die 2. Verbandsliga. Zum Auftakt bezwang man den SV Bayer Wuppertal 2 deutlich mit 7:2. Hier konnte das Team alle drei Doppel für sich entscheiden.

Eine ebenfalls starke Leistung zeigten die 2. Herren 40 in der Bezirksklasse B. Als Aufsteiger siegte man im ersten Saisonspiel mit 6:3 beim PSV Velbert. Auch hier wurden alle drei Doppel gewonnen!

Tobias Winkler gewann sein Einzel für die 4. Herren

Tobias Winkler gewann sein Einzel für die 4. Herren

Einen weniger guten Start hatten die neu gemeldeten 3. Damen 40 (2:7 beim TC Stadtwald Hilden 2). Dabei gingen leider alle vier gespielten Match-Tiebreaks verloren. Die 1. Herren 40 standen gegen den TC Grün-Weiß Lennep beim 1:8 auf verlorenem Posten. Den einzigen Punkt holte Christian Koletzki im Einzel. Die neu gegründeten 3. Damen unterlagen beim Solinger TC 3 mit 1:8, während am vergangenen Dienstag auch die 1. Herren 70 gegen den Solinger TC mit 2:4 den Kürzeren gezogen haben. Auch das im Durchschnitt jüngste Team des TC Grün-Weiß, die 4. Herren, mussten sich geschlagen geben. Beim Solinger Turnerbund gab es eine 2:7 Niederlage.

Am kommenden Samstag, 7. Mai startet dann mit den 1. Damen 40 unser Topteam in die Niederrheinligasaison!