Nach etwas mehr als einem Drittel des gespielten Medenspiele ist es Zeit für ein kleines Zwischenfazit.

Die 1. Herren sind noch unbesiegt

Die 1. Herren sind noch unbesiegt

Bis zur anstehenden Pfingstpause wurden 32 von 92 Medenspielen mit GWL Beteiligung absolviert. Einige GWL-Teams sind noch ohne Punktverlust. Allen voran die 1. Herren und die 2. Damen 40, die bereits drei Partien siegreich bestreiten konnten. Die 1. Herren gaben dabei bisher erst einen einzigen Punkt ab. Hier läuft alles auf ein vorentscheidendes Spiel beim ebenfalls ungeschlagenen TC Stadtwald Hilden 2 (6. Juni in Hilden) hinaus. Die Hildener haben ebenfalls erst einen Punkt abgegeben, allerdings auch ein Spiel weniger absolviert.

Ähnlich gut läuft es für unsere 2. Damen 40. Das Team hat ebenfalls drei Sieg aus drei Partien erspielt und steht aktuell punktgleich mit den beiden anderen unbesiegten Teams aus Hasten und Vohwinkel auf Platz drei. Die beiden kommenden Spiele gegen eben diese Teams zeigen dann, wo die Reise hingehen mag. Für einen möglichen Aufstieg muss das Team jedoch Gruppensieger werden, um dann ins Entscheidungsspiel mit der anderen Bezirksligagruppe zu gelangen.

Die 2. Herren 30 beginnen am 6. Juni

Die 2. Herren 30 beginnen am 6. Juni

Ebenfalls noch ohne Niederlage sind die 1. Herren 50, bei bisher zwei gespielten Partien. Das Team schaffte letzten Sommer Platz zwei in der Bezirksliga. Mal schauen, was dieses Jahr möglich ist.

Nach einer Partie unbesiegt sind bisher die 4. Herren und die 2. Herren 40. Hier schauen wir mal, wie sich die weiteren Spiele entwickeln, bis wir sehen, in welche Richtung sich das jeweils entwickelt.

Noch gar nicht in die Saison starten durften bisher die 2. Herren 30, die 3. Herren 40 und die 2. Herren 50. Für die 3. Herren 40 geht es am 31. Mai los, die 2. Herren 30 und 2. Herren 50 beginnen erst am 6. Juni.

Die 1. Herren 30 sind nah am Klassenerhalt

Die 1. Herren 30 sind nah am Klassenerhalt

Mit jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen stehen die 1. Damen 40 in der Niederrheinliga, und die 1. Herren 30 in der 2. Verbandsliga kurz vor dem Klassenerhalt. Beiden reicht wohl jeweils noch ein Sieg um sicher zu gehen, wobei man speziell bei den Damen 40, durch die Abstiegsregelungen in Abhängigkeit von der Regionalliga nicht zu früh sicher sein darf.

Die 1. Damen, die in der 2. Verbandsliga antreten, haben erwartungsgemäß einen sehr schweren Stand, und sind mit drei Niederlagen gestartet. Ebenfalls mit dem Rücken zur Wand stehen die 2. Herren, die bisher ihre beiden Partien verloren haben.