Am Mittwoch, dem 29. September 2016 hatte der Bezirk 4 des TVN die Vorstände der Vereinezu einem Informationsabend bzgl. kommender Änderungen rund um den Tennissport eingeladen.

Hier ein kurzer Überblick:

Deutschlandweit – Was ist geplant?

  • Der DTB denkt darüber nach, eine „Spielerlizenz“ ab 1.1.2017 von ca. 25,- Euro pro Jahr einzuführen. Das würde heißen, dass Spieler/innen (auch Kinder), die an LK- oder Ranglistenturnieren  teilnehmen wollen, eine solche Lizenz, die dann für ein ganzes Jahr für alle diese Turniere gilt, kaufen müssten.

Begründung seitens des DTB: Weil der DTB im Rechtsstreit mit der ATP bzgl. des Rothenbaum-Turniers ca. 1 Mio. € verloren hat, muss das jetzt wieder rein geholt werden.

Kommentar: Die Einführung dieser „Spielerlizenz“ gilt als sicher, und wird auf der Hauptversammlung des DTB genehmigt, da es sich hier um Gelder für den DTB handelt.

  • Weiterhin wird überlegt, um das Spielen der Doppel bei den Medenspielen attraktiver zu machen, als ersten Schritt  z.B. 150 LK-Punkte pro gewonnenem Doppel zu vergeben (ebenfalls Deutschlandweit). Sollte diese Änderung nicht ziehen, so überlegt man im TVN eine andere Punktvergabe für die Einzel und Doppel zu vergeben. So könnte z. B. ein Einzel in Zukunft zwei und ein Doppel drei Punkt wert sein.

Kommentag: Die Einführung der 150 LK Punkt pro Doppelsieg gilt ebenfalls als sicher und wird ebenfalls im November wohl in die LK Ordnung eingearbeitet.

  • Wenn eine Mannschaft zu einem Medenspiel innerhalb einer Viertelstunde verspätet ankommt (also bis z.B. 14 Uhr), dann könnte eine Strafgebühr von 50,- Euro fällig werden (an den Verband). Erst nach dieser Viertelstunde träte dann die bisherige Verspätungsregelung in Kraft (gilt nur für den TVN)

 

  • Der TVN-Sportausschuss und der TVN-Vorstand haben beschlossen, dass Spieler/innen nicht in zwei Altersklassen Medenspiele bestreiten können.  Sollte hierzu eine Änderung gewünscht sein, müsste ein entsprechender Antag zu der TVN-Mitgliederversammlung am 5. April gestellt werden.

 

Quelle: http://tvn-bezirk4.de/der-informationsabend-am-29-9-war-ein-voller-erfolg-eine-moeglichkeit-die-zukunft-unseres-schoenen-sports-mit-zu-gestalten/