Nachdem das Ziel vor der Saison, wie auch schon in den vier Saisons zuvor (Sommersaisons eingeschlossen), wie einmal „Aufstieg“ gelautet hatte, unternahm man also einen erneuten Versuch, endlich die 2. Verbandsliga zu erreichen.

Die aktuelle Bezirksligagruppe war allerdings diesmal „ausgeglichen wie nie zuvor“, was bedeutete, dass es natürlich keinesfalls leicht werden würde.
Das erste Spiel mussten wir in der Petry Halle gegen den TC Grün-Weiß Lennep 2 bestreiten. Drei der vier Einzel gingen jeweils in zwei Sätzen an uns, während nur Dominik unterlegen war. Das entscheidende Doppel holten dann Alex und Marc souverän, während Dominik und Tristan im Match-Tiebreak verloren hatten.

Das zweite Saisonspiel gegen den Netzballverein Velbert war dann ein Spiel, was am Ende schon vorentscheidend sein würde. Gegen die Velberter hatte man im Sommer noch mit 4:5 verloren. Diesmal hingegen holte sich unser Team bereits eine klare 3:1 Führung nach den Einzeln. Dominik, Marc und Tristan hatten ihre Einzel glatt gewonnen, während Alex seine Partie an Position eins in zwei Sätzen abgeben musste. Hinzu kamen dann noch zwei knappe Doppelsiege (einmal Match-Tiebreak und einmal in zwei Sätzen), welches einen klaren 5:1 Sieg besiegelte.

Beim Heimspiel gegen den Solinger TC 2 verliefen alle vier Einzel mehr oder weniger deutlich zu unseren Gunsten. Marc und Tristan gewannen sehr glatt, während Alex und Dominik knapp in zwei Sätzen siegreich blieben. Die Doppel wurden hier aufgrund eines angeschlagenen Spielers von uns schließlich aufgeteilt.

Auswärts beim TC BW Elberfeld 2 konnte Neuzugang Steffen Amelung ein gelungenes Debüt bei den 1. Herren feiern und siegte klar in zwei Sätzen. Während Alex seine Partie ebenfalls gewinnen konnte muss sich Dominik wiederum geschlagen geben. Den wichtigen dritten Einzelpunkt holte dann Tristan an Position drei mit einem knappen Sieg im Match-Tiebreak! Auch hier wurden die Doppel aufgrund unserer angeschlagenen Spieler aufgeteilt, da man nichts riskieren wollte.

Zum Auswärtsspiel beim TC Stadtwald Hilden 2 reiste man dann im Wissen, dass man mit einem klaren Sieg bereits eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf erspielen konnte, so dass man sich beim letzten noch ausstehenden Spiel wohlmöglich sogar eine Niederlagen erlauben könnte. Doch gegen die Hildener entwickelten sich einige enge Matches. Leider konnte Tristan an diesem Tag sein Match nicht gewinnen, so dass man dann mit 0:1 in Rückstand geriet. Dominik konnte sein Match dann schließlich noch knapp in zwei Sätzen gewinnen. Parallel hatte Marc seinen Gegner gut im Griff und brachte uns mit 2:1 in Führung. Das Spitzeneinzel von Alex war vor allem von starken Aufschlägen geprägt. Letztlich siegte Alex hier knapp mit 7:5 7:6. Im Doppel gab dann auch Steffen Hallen sein Saisondebüt bei den 1. Herren. Alex und Dominik gewann Doppel eins in zwei Sätzen während Marc mit Steffen im zweiten Doppel im Match-Tiebreak siegreich blieben. Am Ende also ein, vor allem in der Höhe, wichtiger Sieg.

Somit war nun klar, dass beim letzten Spiel bei Bayer Wuppertal 2, die man vor der Saison durchaus als Mitfavoriten gesehen hatte, bereits eine 2:4 Niederlage reichen würde.
Vor dem Spiel gegen Bayer wurde dann allerdings klar, dass nun doch bereits eine 1:5 Niederlage reicht würde, da der Konkurrent aus Velbert seine letzte Partie „nur“ mit 5:1 gewonnen hat.

Die Aufsteiger, von links: Tristan, Alex, Dominik, Marc, Steffen H., Steffen A.

Die Aufsteiger, von links: Tristan, Alex, Dominik, Marc, Steffen H., Steffen A.

Den entscheidenden Punkt zum Aufstieg hatten dann sowohl Steffen A. an Position vier, der mit 8:10 im Match-Tiebreak unterlegen war und auch Dominik an Position zwei (11:13 im Match-Tiebreak) auf dem Schläger. Dominik hatte sogar zwei Matchbälle, die er nicht nutzen konnte. Schließlich war es dann aber Spitzenspieler Alex, der sein Match klar und deutlich mit 6:2 6:2 für sich entscheiden konnte und den umjubelten Punkt zum Aufstieg holte. Steffen H. unterlag zum Abschluss der Einzelrunde dann noch in zwei Sätzen. Da die Wuppertaler (eigentlich nur die „Schaufel“) dann noch „heiß auf Doppel“ waren, konnte sich unsere erstes Doppel mit Dominik und Tristan noch im Match-Tiebreak durchsetzen, während „die Steffens“ leider am Ende erfolglos blieben.

Ergebnisse im Überblick:
1.Herren – TC Grün-Weiß Lennep 2    4:2 (3:1)
1.Herren – Netzballverein Velbert      5:1 (3:1)
1.Herren – Solinger TC 2    5:1 (4:0)
TC Blau-Weiß Elberfeld 2 – 1.Herren    2:4 (1:3)
TC Stadtwald Hilden 2 – 1.Herren    1:5 (1:3)
Bayer Wuppertal 2 – 1.Herren    4:2 (3:1)

Es spielten:
Einzel: Alexander Schürmann (6 Spiele/5 siege), Dominik Hannig (6/3), Marc Kaiser (4/4), Tristan Steidle (5/4), Steffen Hallen (1/0), Steffen Amelung (2/1)
Doppel: Alexander Schürmann (5/3), Dominik Hannig (6/4), Marc Kaiser (4/3), Tristan Steidle (5/4), Steffen Hallen (2/1), Steffen Amelung (2/1)

Am Ende reichten fünf Siege und eine Niederlage für den Aufstieg in die 2. Verbandsliga.