Lennart (links) und Tristan

Bei insgesamt drei Turnieren während den Weihnachtsferien hat Tristan Steidle zwei Viertelfinals und ein Achtelfinale erspielt. Lennart Voßgätter schaffte ebenfalls eine Viertelfinal-Teilnahme.

In Hangelar (kurz vor Weihnachten) schafften es Tristan und Lennart fast im Gleichschritt bis ins Viertelfinale. Tristan scheiterte mit 6:7 3:6 an Raphael Weiler (Andernach, an Position zwei gesetzt) und Lennart mit 2:6 0:6 an Jack Long-Martinez (England, späterer Turniersieger). Bei einem Sieg von beiden hätte es ein Grün-Weißes Halbfinale gegeben.

Beim Wintercup in Leverkusen schaffte es Tristan immerhin ins Achtelfinale, wo er an JOhannes Fleischmann (TC Teublitz, Position zwei gesetzt) mit 4:6 4:6 scheiterte.

Beim ETG Cup in Essen kam Tristan dann als unsgesetzter immerhin bis ins Viertelfinale. Nach siegen über Tim Schmidt (TC Rot-Weiß Hagen, Position sieben gesetzt) 3:6 6:3 7:6 und über Paul Lenz (TC Kaiserswerth) 7:6 6:3 kam dann das Aus im Viertelfinale gegen den an Position drei gesetzten Martin Ossadnik (TC RW Hangelar) 2:6 7:6 6:7.

Bereits Anfang Dezember hatt Lennart Voßgätter beim Deutsche Vermögensberatung Cup in Hüls das Halbfinale erreicht. Hier scheiterte er nach zwei Siegen dann an Leon Veinbergs (VfT SW Marl).