Die 2. Herren sind mit einer 1:5 Niederlage beim haushohen Favoriten aus Velbert in die Bezirksliga-Saison gestartet.

Zwar hatte man als Aufsteiger vorher bereits damit gerechnet, dass man beim klaren Aufstiegsfavoriten eigentlich nur Bonuspunkt holen würde, jedoch haben sich unsere 2. Herren durchaus achtbar aus der Affäre gezogen.

Steffen Hallen begann stark, unterlag am Ende aber knapp

Steffen Hallen begann stark, unterlag am Ende aber knapp

Steffen Hallen an Position zwei legte gegen seinen um vier LKs besser eingestuften Gegner Fabio Biasion furios los und führte schnell mit 4:1. Leider konnte er dieses Level nicht halten und musste Satz ein noch mit 4:6 abgeben. Im zweiten Satz reichte dem Velberter Gegner dann ebenfalls ein Break.
Andre Jechorek an Position vier musste sich seinem 11 LKs besser eingestuften Gegner ebenfalls knapp geschlagen geben. Am Ende hieß es 3:6 5:7. Auch Steffen Amelung an Position drei war es beim 5:7 3:6 besonders zu Beginn des Matches bei zahlreichen Breakmöglichkeiten nicht vergönnt ersten Satz für sich zu entscheiden.
Das Spitzeneinzel zwischen Tristan Steidle und dem mehrfacher Deutschen Meister u. a. der Herren 30 Mark Joachim war erwartungsgemäß eine klare Sache für den Gegner aus Velbert. Auch wenn es hier am Ende 0:6 0:6 geheißen hat, so muss man sagen, dass Tristan aufgrund seiner insgesamt starken Leistung und zahlreichen Spielbällen durchaus mehrere Spiele verdient gehabt hätte.

So hieß es am Ende zwar 0:4 nach den Einzeln, man kann jedoch durchaus von einem ordentlichen Auftakt sprechen, denn man hat hier natürlich gegen DEN Topfavoriten auf den Aufstieg in die 2. Verbandsliga gespielt.

Die Doppel wurden schließlich mit 1:1 aufgeteilt.