Die 1. Herren haben ihre erste Saisonpartie beim TC BW Elberfeld 2 mit 3:6 (2:4) verloren und damit eine Überraschung verfehlt.

Trotz des Ausfalls von Spitzenspieler Alexander Schürmann könnten die Grün-Weißen lange mit den dadruch klar favorisierten Elberfeldern mithalten. Zwar mussten sich Marc Kaiser an Position zwei und Simon Klopp an Positin sechs in der ersten Einzelrunde jeweils deutlich geschlagen geben, doch Tristan Steidle an Position vier konnte mit einem Kraftakt den 1:2 Anschluss per Sieg im Match-Tiebreak erspielen. In der Folge war es Dominik Hannig an Positin eins, der nach einem klaren Sieg sogar zum 2:2 ausgleichen konnte.

Lennart kam der Wechsel in die Halle nicht zu Gute

Lennart kam der Wechsel in die Halle nicht zu Gute

Fast zeitgleich schaffte Lennart Voßgätter an Position fünf die 1:0 Sätzführung. Leider musste die Partie dann wegen einsetzendem Regen unterbrochen werden. Aufgrund der weiteren, schlechten Wetteraussichten musste Lennarts Partie in der Halle fortgesetzt werden, was leider seiem Gegner sehr gelegen kam. So musste Lennart sich letztlich noch im Match-Tiebreak geschlagen geben. Auch das Match von Steffen Hallen an Position drei wurde komplett in der Halle ausgetragen. Leider unterlag Steffen dann glatt in zwei Sätzen, so dass ein 2:4 nach den Einzeln zu Buche stand.
Auch die Doppel brauchten keine Wende. Während Dominik/Lennart im ersten Doppel kampflos siegten mussten Marc/Tristan und Steffen/Simon jeweils Niederlagen hinnehmen.

Dominik Hannig 6:2 6:0
Marc Kaiser 0:6 3:6
Steffen Hallen 3:6 1:6
Tristan Steidle 5:7 6:4 10:7
Lennart Voßgätter 7:5 5:7 6:10
Simon Klopp 4:6 1:6
Hannig/Voßgätter 6:0 6:0
Kaiser/Steidle 2:6 2:6
Hallen/Klopp 3:6 2:6

Bereits am kommenden Samstag geht es zu Hause weiter gegen den TC Stadtwald Hilden 2.