Die 1. Herren haben auch ihre dritte Saisonpartie denkbar knapp mit 4:5 (3:3) verloren. Dabei fiel die Entscheidung erst im letzten Doppel!

Alexander Jeuck spielte trotz Einzelniederlage gut

Alexander Jeuck spielte trotz Einzelniederlage gut

Den Anfang machte Marc Kaiser, der bei seinem glatten Zweisatz-Sieg nichts anbrennen ließ. Alexander Jeuck, der aus der 2. Herren hochgerutscht war spielt an Position sechs überzeugend, hatte aber letztlich in den entscheidenden Momenten nicht das nötige Glück. Einen schwächeren Tag hatte diesmal leider Tristan Steidle, der an Position vier im Einzel kaum zu seinem Spiel fand und klar unterlegen war. Nach dem in der zweiten Einzelrunde auch Steffen in zwei Sätzen verloren hatte und sowohl Dominik, als auch Lennart jeweils den ersten Satz verloren hatten, sah vieles nach einer deutlichen Niederlage aus. Doch beide konnten die wichtigen Punkte holen und zum 3:3 nach den Einzeln ausgleichen.

In den Doppeln konnten dann Lennart und Alex nur im ersten Satz mithalten und unterlagen schließlich in zwei Sätzen. Dominik und Tristan hatten nach Problemen im ersten Satz das bessere Ende für sich. Der entscheidende Punkt war dann im letzten Doppel auf Seiten der Wuppertaler. Steffen und Marc waren hier knapp mit 6:7 4:6 unterlegen.

Dominik Hannig 4:6 6:4 10:7
Marc Kaiser 6:3 6:3
Steffen Hallen 3:6 3:6
Tristan Steidle 2:6 0:6
Lennart Voßgätter 5:7 6:2 10:7
Alexander Jeuck 4:6 5:7

Hannig/Steidle 4:6 6:1 10:7
Kaiser/Hallen 6:7 4:6
Voßgätter/Jeuck 4:6 0:6