Für die 1. Damen 40 (Niederrheinliga) bedeutete der 7:2-Sieg gegen TC Rot-Weiß Mönchengladbach die Wiederholung des Vorjahresergebnisses gegen denselben Gegner.

Birgit Lorsbach holte zwei Punkte für unsere Damen 40

Birgit Lorsbach holte zwei Punkte für unsere Damen 40 

Spitzenspielerin Birgit Donath (Position eins/DTB 77) zeigte eine hervorragende Leistung und wies die keinesfalls schlecht spielende Gegnerin klar in die Schranken. Die wegen einer Verletzung gehandikapte Elisabeth Mendl-Heinisch (Position zwei) verlor in zwei Sätzen, während Angela Krems (Position drei), Birgit Lorsbach (Position vier) und Petra Kiwitt (Position sechs) ihre Einzel glatt in zwei Sätzen gewannen, und auch für Nikola Ziehe (Position fünf) war ein Sieg möglich; sie verlor jedoch äußerst knapp in zwei Sätzen. Alle drei Doppel konnten die Grün-Weiß-Damen für sich entscheiden und sorgten damit für einen grandiosen Saisonauftakt.

Birgit Donath – Marion Rix 6:1, 6:4
Elisabeth Mendl-Heinisch – Isabel Stähn 3:6, 2:6
Angela Krems – Birgit Dautzenberg 7:6, 6:3
Birgit Lorsbach – Silke Degen 6:1, 6:3
Nikola Ziehe – Simone Kämmerer 6:7, 5:7
Petra Kiwitt – Michaela Ritz 6:1, 6:0
Donath/Mendl-Heinisch – Rix/Stähn 6:3, 6:4
Krems/Ziehe – Dautzenberg/Kämmerer 6:2, 6:2
Lorsbach/Anja Krüger – Degen/Ritz 6:7, 7:5, 10:7